Welsh Pony (Sektion B)

Hinsichtlich Charakter  und Temperament ist das Welsh Pony die größere Ausführung des Welsh Mountain Ponys.
Die ersten Welsh Ponys waren das Ergebnis einer Kreuzung zwischen Welsh Mountain Ponys und Welsh Cobs. Die Zucht der modernen Ponys wurde durch den Hengst Tan-y-Bwlch Berwyn geprägt, welcher im Jahre 1924 geboren wurde. Sein Vater war der Araber- oder Berberhengst Sahara. Der Sohn von Berwyn, Berwynfa, gründete die Coed Coch Sektion B-Linie. Andere wichtige Linien stammen von den Araberhengsten Skowronek und Raseem ab.

Heimat: Großbritannien (Wales)
Ursprung: Vorgeschichte
Blut: Warmblut
Einfluss auf die Zucht: Araber (Qualität, freundliches Wesen, gesunde Konstitution), Berber (Temperament, Zähigkeit, Ausdauer, Leistungsbereitschaft)
Stockmaß: ca. 135cm
Farben: alle
Exterieur: ausgezeichnete Gurttiefe; auffallend längere Gliedmaßen als Welsh Mountain Pony
Charakter: kinderfreundlich, intelligent, umgänglich
Einsatzmöglichkeiten: Reit-, Fahrpony
Bewegung: raumgreifender und flacher als beim Welsh Mountain Pony