Shetlandpony

Im Vergleich zu seiner Größe ist das Shetty wohl eines der stärksten  Pferde der Welt.
Die Rasse ist sehr alt und stammt aus dem Norden Schotlands, von den windigen Shetland- und Orkney Islands nordöstlich von Schottland. Diese unwirtschaftliche Gegend prägte seine Größe und seinen Charakter. Durch die dortigen harten Witterungsverhältnisse wurde es zu einem wiederstandsfähigem, ausdauerndem, leistungsfähigem Pony, welches einen lebhaften, ausgeglichenen Charakter besitzt.
Im 19. Jahrhundert, war sein Leben jedoch weniger schön, es musste häufig als Zugtier in Kohlebergwerken arbeiten. Hier entwickelte sich ein stärkerer Typ, den es allerdings heute nicht mehr gibt. Mittlerweile ist das Shetlandpony jedoch zu einem beliebten Kinderpony geworden, kann aber auch vor kleinen Wagen gefahren werden.
Das Shetlandpony ist von Natur aus robust. Es ist lebendig und gesund und zeichnet sich durch schnelle lockere Gänge mit  ausgeprägter Knieaktion aus.

Vielen Dank an Irene vom Reiterhof Brandstätter, die mir dieses Foto zur Verfügung gestellt hat.

Heimat: Nord-Schottland, von den Shetland- und Orkneyinseln
Ursprung: Voreiszeit
Blut: Warmblut
Einfluss auf die Zucht: Tundrenpferd (Zähigkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Kälte und Nässe)
Stockmaß: 90 - 110 cm (Mini-Shetland-Ponys max. 86cm)
Farbe: alle; auch Schecken, Falben,...
Exterieur: kleiner, kluger, breiter Kopf; große, aufmerksame Augen; kleine, wachsame Ohren; manchmal ziemlich quadratisches Maul; große Nüstern; kurzer keilförmiger Hals; außergewöhnlich dichtes Langhaar; klare Gelenke an Hinterbeinen und starke flache Knochen; kurze, kräftige Vorderbeine; runde, harte Hufe; mittelschweres Fundament
Charakter: freundlich, gutartig, intelligent
Verwendung: Reitpony für jüngere (kleinere, leichtere) Reiter; Fahrpony
Bewegung: nicht raumgreifend, kurz gerade, regelmäßig