Huzule

Nur wenige Pferde können so vielseitig eingesetzt werden wie der Huzule. Er ist das Musterbeispiel eines Arbeitspferdes und tut noch heute seine Dienste auf polnischen Bauernhöfen.
Angeblich stammt der Huzule vom Tarpan ab, dieses Urpferd war noch bis vor kurzem in Polen zu Hause. Das Pony stammt aus dem Bergland der Karpaten, das moderne Pony wird züchterisch mehr veredelt als früher, wobei auch der orientale Bluteinfluss eine Rolle spielte.
Der Huzule ist zäh, stark, sensibel und lernwillig.

Vielen Dank an Irene vom Reiterhof Brandstätter, die mir diese und viele weitere Fotos zur Verfügung gestellt hat.

Heimat: Polen (Karpaten)
Ursprung: Voreiszeit
Blut: Warmblut
Einfluss auf die Zucht: Tarpan
Stockmaß: 123 - 134 cm
Farbe: Falbe, Braune, Schecken, Isabell
Exterieur: mittelgroßer, etwas grober Kopf; steile Schulter; runder, flacher Widerrist; kurze kompakte Mittelhand; abschüssige Kruppe; starke, kräftige Knochen und Gelenke; gute Hufe
Charakter: genügsam, willig, ausdauernd, furchtlos, sensibel, lernwillig
Verwendung: Zug-, Lastpferd, Landwirtschaft