Dartmoor-Pony

Auch heute noch wird das Dartmoor-Pony teilweise halbwild gehalten. Es ist der direkte Nachbar zum Exmoor-Pony, war jedoch den Umwelteinflüssen noch stärker ausgesetzt. Heute gibt es nur noch ganz wenige reingezogene Dartmoor-Ponys, das moderne elegante Reitpony wird jetzt in ganz Europa in Privat-Gestüten gezüchtet.
Der Ursprung des Dartmoor-Ponys liegt im Heidemoor des Dartmoor Forrest in Devon. Schon im 12. Jahrhundert wurde orientalisches, Welsh-, und Vollblut eingekreuzt. Den größten züchterischen Einfluss hatte der Hengst The Leat aus der Araberstute Dwarka (1918).

Heimat: Großbritannien (Süd-West-England: Dartmoor, Devon)
Ursprung: 12. Jahrhundert
Blut: Warmblut
Einfluss auf die Zucht: Araber (Rahmen, Adel), Welsh-A-Pony (Substanz, Knochenstärke, Ponycharakter), Vollblut (Rahmen, Gangvermögen)
Stockmaß: ca. 127 cm
Farben: Torfbraune, Braune, Rappen, Schimmel
Exterieur: schmaler Kopf; sehr schmale Ohren; stark ausgebildeter Nacken; gut gelagerte, schräge Schulter; ausgezeichnete Gliedmaße; gute Hufe
Charakter: ruhig, gutmütig
Einsatzmöglichkeiten: Reitpony
Bewegung: schwungvoll, flach, trittsicher