Araber (ox)

Der Araber wird als Ursprung aller Pferderassen angesehen, die Stammhengste der Vollblutrasse waren ebenfalls Araber , die Rasse gilt als älteste Pferderasse.
Schon 2000 v.Chr. wurden auf der arabischen Halbinsel Rennen mit Pferden arabischen Typs veranstaltet. Die eigentliche Zucht dieser Rasse begann jedoch erst im 6.Jahrhundert n.Chr.. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Pferde vorwiegend in den Randgebieten zu finden, wurden jedoch nicht als Rasse gehandhabt. Das isoliert liegende Zuchtgebiet führte ebenso wie die Selektion auf Ausdauer, Schnelligkeit und Anspruchslosigkeit zu einer genetischen Konsolidierung dieser Zucht. Die Beduinen waren stets auf die Reinhaltung dieser Zucht bedacht. Durch die Kriegszüge der Moslems (ab dem 7.Jhdrt. durch Prophet Mohamed) wurde das arabische Blut um die ganze Welt verstreut. Daher kommt es auch, dass Araber einen so entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung anderer Pferderassen hatten. Ab dem 18. Jahrhundert kauften europäische Züchter bei den Beduinen hochwertige Zuchttiere und überführten sie nach Deutschland zum Aufbau eigener Reinzucht-Gestüte. Tiere reiner Wüstenabstammung findet man heute fast nur noch in Ägypten.
Von vielen wird der Araber als schönstes Pferd der Welt bezeichnet. Einen entscheidenden Anteil an seinem Aussehen, hat sein besonderes Skelett: wo andere Pferderassen 18 Brustwirbel, 5 Lendewirbel und 18 Schweifwirbel haben, da hat der Araber 17 Brustwirbel, 5 Lendenwirbel und 16 Schweifwirbel. Daraus folgt auch die majestätische hohe Schweifhaltung.

Vielen Dank an Irene vom Reiterhof Brandstätter , die mir dieses Foto zur Verfügung gestellt hat.

Heimat: Zentralarabisches Hochland
Ursprung: Vorgeschichte
Blut: Vollblut
Stockmaß: 145 -155 cm
Farben: Braune, Füchse, Schimmel, selten Rappen, häufig weiße Abzeichen an Kopf und Beinen
Exterieur: häufig quadratisches Format, kleiner Kopf mit Hechtprofil, breite Stirn, große dunkle Augen, kleine Ohren, kleines festes Maul, mittellanger hochaufgesetzter Hals, nicht besonders schräge Schulter, seidige Mähne, abgerundete Oberlinie, wenig markanter Widerrist, Rücken und Kruppe verhältnismäßig kurz und kräftig, trockenes leichtes Fundament, flache Karpalgelenke, kurze Röhrbeine, häufig zehenweite Stellung, harte gesunde und gut geformte Hufe
Charakter: sehr intelligent, großes Durchhaltevermögen, temperamentvoll, mutig, gutmütig
Einsatzmöglichkeiten: elegantes Reitpferd, Rennpferd, Distanzpferd, in der Zucht zur Veredlung anderer Rassen
Bewegung: elegant, alle Gangarten harmonisch und elastisch, tänzelnd, schwebend