American Shetland-Pony

1800 kamen die ersten Shetland-Ponys in die USA. 1870 züchtete Lord Londenderry in zwei schottischen Gestüten größere mehr im Reitponytyp stehende Shetlandponys. Hiermit waren die Vorraussetzungen für den amerikanischen Typ geschaffen. 1888 wurde dann der erste "American Shetland-Pony Club" gegründet, sein Ziel sollte es sein die für die Zukunft wichtigen Angaben zu sammeln und aufzuzeichnen. Trotz des ähnlichen Namen und der Verwandtschaft zum europäischen Shetlandpony, besitzt das American Shetland-Pony kaum Ähnlichkeit mit dem harten wiederstandsfähigen Insel-Pony, eher sieht es aus wie ein Miniatur-Vollblüter.
Das American Shetland ist eine Erfindung der Amerikaner. Sie kreuzten zierliche Exemplare des importierten Shetlandponys mit Hackney-Ponys. Die nächste Generation wird durch Outcross-Zucht mit kleinen Arabern und Vollblütern entwickelt. Obwohl die amerikanischen Ponys nicht so robust und hart sind wie ihre Verwandtschaft auf der Insel, so sind sie doch recht vielseitig. Sie kommen sowohl bei Pferdeschauen vor dem Wagen, als auch auf der Rennbahn vor leichten Sulkies zum Einsatz. Die sogenannten Huntertypen trifft man auch im Schauring an.

Heimat: USA
Ursprung: 20. Jahrhundert
Blut: Warmblut
Einfluss auf die Zucht: Hackney (Interieur, Trabaktion), Shetland (Kleinwüchsigkeit, Gesundheit)
Stockmaß: 91 - 117 cm
Farben: alle, keine Schecken
Exterieur: langer, edler, hochgetragener Kopf mit geradem oder leicht gewölbtem Profil; relativ lange Ohren; dickes, welliges, mittelfeines Mähnen- und Schweifhaar; hoch angesetzter Schweif; tiefer, kräftiger Rumpf; gute Rippenwölbung; schmaler, langer Rahmen; mittelhoher Widerrist; kurzer, kräftiger Rücken; ausreichend schräge Schulter; breite, kräftige Lendenpartie; gerade, lange, breite Kruppe; lange, feine Gliedmaßen; Tendenz zu langen Röhrbeinen; rückständige Stellung der Hinterbeine; dunkle, mittelgroße, runde, kräftige Hufe
Charakter: intelligent, sanftmütig, lebhaft, spritzig, ausdauernd, gesund,
Bewegung: hohe Aktion, oftmals durch Beschwerung der Hufe hervorgerufen oder gesteigert, Gänge leichter und Schwungvoller als beim Shetlandpony
Einsatzmöglichkeiten: Fahr-, Schaupony, Kinderreitpony