Der Widerrist

Der Widerrist ist der erhöhte Übergang vom Hals zum Rücken des Pferdes. Die Größe eines Pferdes wird vom höchsten Punkt des Widerrist bis zum Boden gemessen. Damit die Messung möglichst genau ausfällt, sollte das Pferd gerade auf einer waagerechten Oberfläche stehen. Diese Größe wird auch als Stockmaß bezeichnet. Neben dem Stockmaß gibt es auch noch das, weniger häufig verwendete, Bandmaß. Dieses wird gemessen in dem ein Band am Widerrist angelegt wird und an der Schulter entlang bis zum Boden geführt wird. Durch die Breite der Schulter weicht das Bandmaß je nach Pferd unterschiedlich viel vom Stockmaß ab, im Durchschnitt jedoch ca. 10cm.

Während die Größe in Europa (Ausnahme GB, Irland) in cm gemessen wird, wird in GB (England), Australien und Nordamerika die Einheit hand verwendet (1 hand = 10,16 cm).

Zu den anderen Themen: