Gefleckter Schierling

Public Domain

lateinischer Name:
Conium maculatum

Beschreibung:
Der gefleckte Schierling wird bis zu 2m hoch. Die Blütezeit reicht von Juni bis September, die Blüten sind eher unscheinbar, weiß, in zehn- bis fünfzehnstrahligen Dolden. Fast grau sind die rund 3 mm langen, zusammengedrückten Früchte. Der Stengel steht aufrecht, der untere Teil ist dunkelrot gefärbt, der obere Teil stark astig. Die Blätter zwei- bis dreifach gefiedert, die Abschnitte fiederspaltig.

Wirkstoff:
Coniin, Gamma-Conicein, Methyconiin, Conhydrin, Pseudoconhydrin; auch im Heu giftig!

Vorkommen:
Schuttfluren, Mauern, Ufergebüsch, Wegränder, Gärten

Symptome:
Muskelschwäche, Krämpfe, Lähmungen, Zittern, Unruhe

zu den verschiedenen Giftpflanzen: