Pfaffenhütchen

Das Bild dieser Seite basiert auf dem Bild <a title="Link zum Orginalbild" class="internal-link" target="_blank" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Euonymus_europaeus2.jpg">Euonymus europaeus</a> aus der freien Mediendatenbank <a title="Wikipedia Commons" class="internal-link" target="_blank" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Commons">Commons</a> und steht unter der <a title="GNU-Lizens" class="internal-link" href="index.php?id=216">GNU-Lizenz für freie Dokumentation</a>. Der Urheber des Bildes ist Kurt Stueber.

lateinischer Name:
Euonimus europaeus

Beschreibung:
Seine Blütezeit liegt zwischen September und Oktober. Die Blüten sitzen in doldenartigen Blütenständen, sind gelbgrün und etwa 10 mm groß. Die Früchte zeigen sich als karminrosa Kapsel, die in vier Klappen geteilt aufspringt. In den Früchten finden sich je vier von einem orangefarbenen Mantel umgebene Samen. Die Blätter sind kreuzweise gegenständig, zuerst grün und im Herbst rot.

Wirkstoff:
Evomonosid, Evonosid, Evobiosid, Evonin, Triterpene, Lecitine

Vorkommen:
Wald, Waldrand, Parks, Gebüsche

Symptome:
Kreislaufstörung, Durchfall, Kolik, Krämpfe

zu den verschiedenen Giftpflanzen: