Goldregen

Dieses Bild basiert auf dem Bild <a title="Link zum Orginalbild" class="internal-link" target="_blank" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Laburnum_anagyroides_Bluete.jpg">Laburnum anagyroides Blüte</a> aus der freien Enzyklopädie <a title="Wikipedia" class="internal-link" target="_blank" href="http://de.wikipedia.org/">Wikipedia</a> und steht unter der <a title="GNU-Lizens" class="internal-link" href="index.php?id=216">GNU-Lizenz für freie Dokumentation</a>. Der Urheber des Bildes ist --mw.

lateinischer Name:
Cytisus laburnum

Beschreibung:
Diese Pflanze wird bis zu 6m hoch. Die Blütezeit liegt zwischen Mai und Juni. Die typisch goldgelben Schmetterlingsblüten Blüten sind etwa zwei Zentimeter groß und hängen in ca. 30 Zentimeter langen dichten Trauben herab. Als Früchte werden rund 15cm lange Hülsen mit braunen Samen gebildet. Die Blätter sind dreizählig, buschig und erinnern an Klee.

Wirkstoff:
Cytisin (nikotinartig), Alkaloid, Cholin; auch im Heu giftig!

Vorkommen:
Zierstrauch, trockene Wälder (Bergland), Gärten

Symptome:
Erregungszustände, Taumeln, Krämpfe, Herzschwäche, Durchfall, Gähnen, Schweißausbrüche, Kolik, Speichelfluß, hastiges Atmen -> Tod infolge Atemlähmung
tödl. Dosis: 200-250g Samen

zu den verschiedenen Giftpflanzen: