Bingelkraut

lateinischer Name:
Mercurialis annica und M. perennies

Beschreibung:
Das Bingelkraut ist eine bis zu etwa 40cm hohe Staude mit aufrechtem, runden Stengel. Die Blätter sind kurz gestielt, lanzettartig mit gesägtem Rand und sitzen am oberen Ende des Stengels. Zwischen April und Mai werden eingeschlechtliche Blüten gebildet. Männliche Blüten dabei in Scheinähren, weibliche gestielt in den Blattachseln. Die Früchte enthalten den kugelförmigen, rund 3mm breiten Samen.

Wirkstoff:
Methylamin, Trimethylamin, Saponine, Hermidin, ätherische Öle; auch im Heu giftig!

Vorkommen:
Äcker, Ödland, Schuttplätze (Schattig)Rasen, Heiden, Weiden

Symptome:
Magen-, Darm- und Nierenentzündung, Nesselfieber, Unterhautödem, Blutharn, Lähmungen

zu den verschiedenen Giftpflanzen: