Besenginster

Das Bild dieser Seite basiert auf dem Bild <a title="Link zum Orginalbild" class="internal-link" target="_blank" href="http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Cytisus_scoparius2.jpg">Cytisus scoparius2</a> aus der freien Mediendatenbank <a title="Wikipedia Commons" class="internal-link" target="_blank" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Commons">Commons</a> und steht unter der <a title="GNU-Lizens" class="internal-link" href="index.php?id=216">GNU-Lizenz für freie Dokumentation</a>. Der Urheber des Bildes ist MPF.

lateinischer Name:
Sarothamnus scoparius

Beschreibung:
Der Besenginster ist ein Strauch von 50 bis 200 Zentimeter Höhe. Er trägt seine goldgelben Schmetterlingsblüten einzeln oder zu zweit in den Achseln der Blätter. Die dunkelbraunen Samen reifen in einer drei bis fünf Zentimeter langen, schwarzbraunen Hülse heran.

Wirkstoff:
Alkaloide, Glycosid

Vorkommen:
Sandböden, Heiden, an Wegen und Kahlschlägen

Symptome:
Erregung und Lähmungserscheinungen

zu den verschiedenen Giftpflanzen: